Cyber Security Report 2019

Fake News, Datendiebstahl & Co. – der Deloitte Cyber Security Report 2019

Die Bedrohung wächst, der Handlungsdruck auch. Die neue Studie von Deloitte und IfD Allensbach zeigt, wie deutsche Führungskräfte das Thema Cyber-Risiken einschätzen.

In Fake News – der Manipulation der öffentlichen Meinung durch gefälschte oder irreführende Nachrichten – sehen in diesem Jahr für 74 Prozent der Entscheidungsträger ein großes Risiko für die Menschen in Deutschland. 2017 waren es 67 Prozent, 2018 waren es bereits 75 Prozent.

2019 wurde kein anderes der insgesamt elf abgefragten Risiken so häufig als groß eingestuft. In der Rangliste der als hoch eingestuften Gefahren folgen Datenbetrug im Internet (von 70 Prozent der Befragten genannt), Diebstahl von privaten Dateien und Informationen durch Cyber-Angriffe (67 Prozent) sowie Computerviren bzw. Schadsoftware (65 Prozent). Der Missbrauch von persönlichen Daten durch andere Nutzer in sozialen Netzwerken stellt ebenfalls eine große Bedrohung dar (63 Prozent), genauso wie das Lahmlegen von wichtigen Infrastruktureinrichtungen (62 Prozent). 

Auch in den vergangenen zwei Jahren wurden diese Risiken als die sechs bedeutendsten Gefahren wahrgenommen.

Weitere Informationen:

Quelle: https://www2.deloitte.com/de/de/pages/risk/articles/cyber-security-report.html

X
X