Windows 10 April 2018 Update

Ab sofort wird das Windows 10 April 2018 Update weltweit ausgerollt. Das fünfte große Update der Plattform ist für Kunden mit Windows 10 Devices kostenlos erhältlich und wird sukzessive über Windows Update verteilt.

Rollout erfolgt in Phasen
Die Bereitstellung erfolgt analog zu vorherigen Updates: Anwender, die automatische Updates aktiviert haben, brauchen nichts weiter zu tun: Sobald das April 2018 Update via Windows Update auf dem Rechner zur Verfügung steht, erhalten Nutzer eine Benachrichtigung und können die Installation zu einem für sie passenden Zeitpunkt starten.

Fortgeschrittenen Usern steht das Windows 10 April 2018 Update bereits seit dem 30. April 2018 als manueller Download zur Verfügung. Darüber hinaus können Anwender auch händisch überprüfen, ob das Update bereits via Windows Update für ihren PC zur Verfügung steht. Beide Wege richten sich im Wesentlichen an technisch versierte Anwender, die das Update schnellstmöglich erhalten wollen. Microsoft empfiehlt Privatkunden, zu warten bis das April 2018 Update auf dem eigenen Rechner angeboten wird.

Wie Privat- und Firmenkunden an das Windows 10 April 2018 Update kommen, wird in diesem Blogpost ausführlich erklärt: Wege zum April 2018 Update

Produktivität im Fokus
Das Windows 10 April 2018 Update bietet Kunden höchste Sicherheit, Verbesserungen beim Datenschutz und moderne Funktionen wie „Timeline“ oder „Focus Assist“ für eine noch zeiteffizientere Nutzung. Darüber hinaus eröffnet das Update neue Wege, um spannende Inhalte mit Fotos, 3D-Objekten oder Windows Mixed Reality zu erstellen. Unternehmenskunden profitieren unter anderem durch neue Features für eine vereinfachte IT-Verwaltung.

Eine umfassende Darstellung der wichtigsten Neuheiten finden Sie in diesem Blogpost: Neue Features des Windows 10 April 2018 Update

 

Quelle: Microsoft Deutschland GmbH

X
X